Dienstag, 19 Rajab 1440 | 26/03/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Massaker an 49 Muslimen während des Freitagsgebets

  •   |  

Wir sprechen den Opfern und ihren Familien unser tiefstes Beileid aus, die während des Freitagsgebets am 16. März in Christchurch, Neuseeland, durch den grausamen Terroranschlag gefallen sind. Dort wurden 49 Menschen von einem bewaffneten Killer getötet, der seinen mörderischen Angriff mit automatischen Waffen in sozialen Medien live übertrug. Dies ist kein Einzelfall, wie manche Leute so tun, wie Präsident Trump. Es ist Teil einer globalen rechten Kampagne, die nicht ohne weiteres aufhören wird.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Lasst es eine sichere Revolution sein, durch die eine wahre Veränderung vollbracht wird!

  •   |  

Die islamische Umma ist eine lebendige Umma; sie kann krank werden, wird aber niemals sterben. Kürzlich eskalierte es in mehreren Städten im Sudan. Die Massen gingen auf die Straßen und forderten einen Regimewechsel. Dabei lässt sich erkennen, dass sie gegen die anhaltenden Ungerechtigkeiten sind und nach einer tatsächlichen Veränderung streben. Allah (t) sprach:

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Sicherheitskräfte nehmen daʿwa-Träger gefangen

  •   |  

Die Sicherheitskräfte in der Stadt Al-Abyad im Sudan haben unseren Bruder Muḥammad Aḥmad Maḥmūd, ein Mitglied von Hizb-ut-Tahrir, in der Moschee von Souk Karima festgenommen. Seine Festnahme fand in der Nacht auf den Donnerstag statt, nachdem er Flugblätter von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Sudan mit der Aufschrift „Lasst es eine sichere Revolution sein, durch die eine wahre Veränderung vollbracht wird“ verteilt hatte. Bis zum Zeitpunkt des Schreibens dieser Verlautbarung wird er noch immer gefangen gehalten.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Die Situation wäre nicht derart schlimm, wenn Sie tatsächlich nur vor Allah (t) in die Knie gegangen wären!

  •   |  

Der Präsident des Sudan, ʿUmar al-Bašīr, sagte: „Die Massenkundgebung in der Region Wad al-Ḥadād im Bundesstaat al-Ğazīra ist eine Reaktion auf alle Verräter und Agenten.“ Er sagte ferner: „Wir haben uns geweigert, vor den hochmütigen und kolonialistischen Mächten in die Knie zu gehen, weshalb sie uns nun bekämpfen.

Anhänge herunterladen
weiterlesen ...

Die Dimensionen und Auswirkungen der Militäroffensive Haftars im Süden Libyens

  •   |  

Warum zerstreut Khalifa Haftar, Amerikas Vasall in Libyen, seine Einheiten in dem großflächigen Gebiet Südibyens, anstatt sein Engagement auf den Westen des Landes, der europaloyal ist, zu konzentrieren und das Libyen-Problem zu seinen Gunsten zu entscheiden? Denn Einfluss und Gewicht liegen gänzlich im Osten und Westen Nordlibyens und nicht im südlichen Teil des Landes, oder stecken andere Ziele hinter seiner Offensive im Süden?

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder