Sonntag, 14 Ramadan 1440 | 19/05/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Bangladesch

H.  16 Dhu al-Qi'dah 1439 No: 1439-02/11
M.  Sonntag, 29 Juli 2018

Presseverlautbarung

Der Plünderungsrausch der Regierung ist ein weiterer Grund, uns von der Demokratie zu befreien und das Regierungssystem des Islam, das Kalifat, wieder zu errichten

Die mächtige, herrschende Elite der Awami-Liga machte sich abermals einer großflächigen und systematischen Plünderungswelle schuldig. Erneut sorgt dieser Plünderungsrausch dafür, dass das Land erschüttert wurde. In nur einer Woche kam es zu mehreren immensen Gaunereien in Bangladesch. Zunächst verbreitete sich die Schlagzeile, dass etwa 963 Kilogramm Gold, welches im Tresorraum der Bank von Bangladesch aufbewahrt wurde, in gemischte Metalle umgewandelt worden sei. Im Anschluss daran kam es zu einem weiteren Betrugsfall, als der Janata Bank 51,3 Milliarden Taka gestohlen wurden. Schließlich hörten wir, dass 145.000 Tonnen Kohle, im Gesamtwert von 2,27 Milliarden Taka, auf mysteriöse Art und Weise aus der Werft der Barapukuria Coal Mining Company verschwanden. Betrügereien sind in allen Bereichen des Landes, vom Bankensystem bis hin zum Verwaltungsapparat, zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Es gibt keinen Zweifel daran, dass eine starke Interessensgruppe hinter diesen, von der korrupten Regierung gedeckten, „zufälligen Plünderungen“ steckt. Mittlerweile ist die Regierung dermaßen in diesen unaufhörlichen Plünderungsrausch verstrickt, dass sie nicht einmal mehr versucht, ihre Betrügereien zu vertuschen. Sie tun so, als hätten sie nichts zu verbergen. Sie vergreifen sich mit Freude am Eigentum der Menschen, ohne dabei Konsequenzen zu fürchten. Daher sahen wir selbst nach einer Reihe von Betrügereien durch die Staatsbanken, dass die Awami-Liga Steuergelder in Höhe von 20 Milliarden Taka behielten, um die Staatsbanken gegebenenfalls zu retten. Hinzu kommt, dass die Default-Klausel im Bankensektor von Bangladesch bei derzeit 1113,47 Milliarden Taka liegt (Stand: April 2018). Anfang 2009 lag diese noch bei 350 Milliarden. Es ist davon auszugehen, dass weitere Betrugsfälle folgen werden. Dies aufgrund der Tatsache, dass seit 2009 nur Mitglieder der Regierungspartei zu Vorstandsmitgliedern der Staatsbanken ernannt wurden. Auf diesem Wege versuchen sie, die Ausbeutung des Volks zu institutionalisieren.

O ihr Bewohner Bangladeschs! Es gibt keinen Zweifel mehr daran, dass jene Bewegungen, welche die Ressourcen des Landes wie Öl, Gas und andere zu schützen behaupten, ohne dabei zu einer fundamentalen Änderung des Regierungsapparats aufzurufen, zum Scheitern verurteilt sind. Die derzeitige Regierung, die von den korrupten Kapitalisten unterstützt wird, hat es wiederholt versäumt, die Ressourcen des Landes zu schützen. Ob in Bezug auf den Banken-, Gold- oder Kohleskandal: in allen Fällen ist die Hauptursache die Regierung, welche von den Menschen nicht zur Rechenschaft gezogen wird. Sie geht mit den Ressourcen des Landes unverantwortlich um, weil sie keine Rechenschaftsforderung fürchtet. Dieser „Plünderungsrausch“ ist von der Regierung beabsichtigt, so, dass kein Weg daran vorbeiführt. Was wir heute erleben ist die unausweichlich Konsequenz aus der Anwendung der säkularen Demokratie. Sie befähigt bestimmte Eliten durch die Wahlurne dazu, Machtpositionen einzunehmen, im Namen der Menschen zu regieren und Gesetze zu verabschieden, sie sodann zu täuschen und auszuplündern. Ersetzt man die Furcht vor Allah durch Volkstreue und den islamischen Rechtsspruch (ḥukm šarʿī) durch von Menschen gemachte Gesetze, sind solche Plünderungswellen und andere katastrophale Auswüchse unvermeidlich. Unter diesen verräterischen und blutsaugenden Herrschern werden wir ohne Zweifel noch schrecklichere Situationen erleiden. Dies, weil wir die islamische Lebensweise nicht wiederaufnehmen und nicht dafür tätig werden, das rechtgeleitete Kalifat wieder zu errichten. Nur durch dieses kann der Islam gemäß der Methode des Prophetentums im realen Leben Anwendung finden.

O ihr Muslime! Schließt euch der Tätigkeit für die Wiedererrichtung des rechtgeleiteten Kalifats an, und unterstützt diesen Aufruf! Wisset, dass Hizb ut Tahrir an eurer Seite steht und unsere mutigen daʿwa-Träger nicht ruhen werden, bevor die Menschheit vollständig von der Unterwerfung durch Menschenhand befreit wurde! Dies ist der Weg, auf dem das Kalifat zurückkehren wird. Nur das Kalifat ist imstande, euer Wohlergehen und euren Wohlstand zu sichern!

{وَلَيَنصُرَنَّ اللّٰهُ مَن يَّنصُرُهٗ اِنَّ اللّٰهَ لَقَوِىٌّ عَزِيزٌ‏}

Und Allah wird ganz gewiss denjenigen helfen, die Ihm helfen. Allah ist wahrlich Stark und Allmächtig. (22:40)

Medienbüro von Hizb ut Tahrir

Wilāya Bangladesch

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Bangladesch
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: 
ht-bangladesh.info
E-Mail: [email protected]

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder