Freitag, 08 Safar 1442 | 25/09/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Syrien

H.  10 Rabi' I 1440 No: 1440/003
M.  Sonntag, 18 November 2018

Presseverlautbarung

Das Öffnen von Verbindungswegen ist ein großer Gewinn für den Tyrannen von aš-Šām und eine Arglist gegenüber den Revolutionären

(Übersetzt)

Das verräterische Abkommen von Sotschi schreibt die Schaffung einer etwa 20 km breiten Pufferzone entlang der Grenzen zum Regime des Tyrannen von aš-Šām vor. Ferner soll sowohl die Straße zwischen Damaskus und Aleppo, als auch der Verbindungsweg zwischen den beiden Städten Latakia und Aleppo geöffnet werden. Das Abkommen umfasst weitere Bestimmungen, die nicht weniger gefährlich sind als die zuvor genannten.

Dieses Abkommen ist ein gefährlicher Wendepunkt im Verlauf der syrischen Revolution. Der Revolution droht durch die verschiedenen Bestimmungen dieses Abkommens das baldige Aus; oberflächlich betrachtet scheint dieses Abkommen eine Barmherzigkeit zu sein, tatsächlich steckt jedoch mehr und vor allem Übleres dahinter. So streben die für dieses Abkommen Verantwortlichen weiterhin danach, die Menschen in aš-Šām in die Irre zu führen, damit sie ihre Klauseln durchringen und in die Tat umsetzen können. Das Öffnen von Verbindungswegen ist nicht weniger gefährlich als andere Bestimmungen. Zu den großen Gefahren, die damit einhergehen, zählen die folgenden:

- Die Umsetzung der Bestimmungen im Rahmen des Sotschi-Abkommens stellt an sich eine große Gefahr dar. Durch dieses Vorgehen wird der Sturz des kriminellen und mordenden Regimes ad acta gelegt werden und damit als Zielvorstellung der Vergangenheit angehören. Mit der Umsetzung des Sotschi-Abkommens wird der Weg für eine politische Lösung der USA geebnet.

- Die Umsetzung dieser Bestimmungen zu tolerieren bedeutet gleichermaßen die Legitimation des kriminellen Regimes.

- Straßen, die unter „internationalem Schutz“ stehen, sind faktisch nicht zu kontrollieren. Damit sind diese Straßen verloren.

- Man räumt dem Regime große politische Erfolge ein und die internationale Legitimität des Regimes wird vollständig wiederhergestellt. Die Revolutionäre werden als Terroristen betrachtet, die vom Volk gezähmt werden müssen, so, dass sie sich dem Regime wieder unterordnen.

- Die bereits befreiten Gebiete werden dreigeteilt. Dadurch wird es dem Regime leichter fallen, die Sicherheitsmaßnahmen dieser Gebiete zu unterminieren und sie später wieder unter Kontrolle zu bringen.

- Der Verlust der Hauptstraßen bedeutet für die Revolutionäre, dass das Regime vorhandene Sicherheitsvorkehrungen leichter umgehen können wird. Dadurch wird das Regime weniger Probleme bei der Beseitigung unserer Söhne und Brüder haben. Einige von ihnen werden entführt und in die Vereinigten Staaten überführt werden, andere in tödliche Kerker eingepfercht. Die Revolutionäre wollten solche Vorkommnisse mit ihrer Revolution für immer verhindern.

- Das Regime wird wieder in die Lage versetzt, die großen Städte des Landes miteinander zu verbinden. Dies ist in jeglicher Hinsicht ein bedeutsamer Gewinn für das Regime.

O ihr Muslime in aš-Šām, der Stätte des Islams:

Der ungläubige Westen schmiedet – angeführt von Amerika - rund um die Uhr Ränke gegen eure Revolution. Dabei macht er von seinen Werkzeugen und Marionettenherrschern in der Region gebrauch und versteckt seine bösartigen Absichten hinter leeren Phrasen. Diese Phrasen erwecken in einem den trügerischen Anschein, dass der ungläubige Westen und seine Werkzeuge noch einen Hauch von Menschlichkeit übrighätten. Dabei belegen die Ereignisse, dass sie in Wahrheit weit von jedweder Menschlichkeit entfernt sind. Drum lasst euch nicht von ihren Phrasen täuschen!

﴿وَلَا تَرْكَنُوا إِلَى الَّذِينَ ظَلَمُوا فَتَمَسَّكُمُ النَّارُ وَمَا لَكُمْ مِنْ دُونِ اللَّهِ مِنْ أَوْلِيَاءَ ثُمَّ لَا تُنْصَرُونَ

Und sucht nicht eine Stütze bei denen, die Unrecht tun, sonst berührt euch das (Höllen)feuer; ihr habt außer Allah keine Schutzherren. Dann wird euch keine Hilfe zuteilwerden. (11:113)

Sie sind der Feind, vor dem wir uns zu hüten haben. Unser Herr befahl uns, auf ihre angeblichen Lösungsvorschläge und eine Zusammenarbeit mit ihnen nicht einzugehen.

Lasst uns daher zur Zusammenarbeit mit unseren wachsamen und aufrichtigen Kindern und Geschwistern hineilen, um das verräterische Sotschi-Abkommen zunichtezumachen und all ihre mörderischen Entscheidungen entschieden zurückzuweisen.

Wir sollten uns davor hüten die wichtigsten Grundprämissen unserer Revolution aufzugeben: den Sturz des kriminellen Regimes und die Implementierung des Islams an Stelle des Regimes durch die Wiedererrichtung des rechtgeleiteten Kalifats gemäß der Methode des Prophetentums.

Allah der Allmächtige sprach:

﴿فَلَا تَهِنُوا وَتَدْعُوا إِلَى السَّلْمِ وَأَنْتُمُ الْأَعْلَوْنَ وَاللَّهُ مَعَكُمْ وَلَنْ يَتِرَكُمْ أَعْمَالَكُمْ

So werdet nicht schwach und ruft (nicht) zum Frieden, wo ihr doch die Oberhand haben werdet, denn Allah ist mit euch, und Er wird euch nicht um eure Werke bringen. (47:35)

Aḥmad ʿAbd al-Wahāb

Leiter des Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir

wilāya Syrien

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Syrien
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: WhatsApp: +905350370863
www.tahrir-syria.info; hizb-ut-tahrir.org; hizb-ut-tahrir.info
E-Mail: Skype: TahrirSyria; media@tahrir-syria.info; syriatahrir44@gmail.com

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder