Montag, 22 Dhu al-Qi'dah 1441 | 13/07/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

H.  1 Ramadan 1439 No: 024/1439 NH
M.  Donnerstag, 17 Mai 2018


Presseverlautbarung

Kugeln fordern Leben... Und die Regierungen tanzen über den Wunden!

(Übersetzung)

Nachrichtenagenturen berichteten den Tod des 8 Monate alten Mädchens, Laila Al-Ghandour, am Dienstagmorgen im Gazastreifen an den Folgen von Tränengasinhalation. Damit steigt die Zahl der Märtyrer beim „Großen Rückkehrmarsch“ inklusive 7 Kinder auf 61 und die Zahl der Verletzten auf mehr als 2.800. Der Großteil der Opfer ist auf den Einsatz von scharfer Munition durch die Einsatzkräfte des jüdischen Gebildes zur Unterdrückung der Demonstrationen zurückzuführen. Die Demonstrationen in verschiedenen Gebieten des Gazastreifens fanden zum 70. Jahrestag der Nakba und aus Anlass der offiziellen Eröffnung der amerikanischen Botschaft in Jerusalem statt.

Der Beginn der Demonstrationen im Gazastreifen, der 30. März 2018, trifft auf den „Tag des Bodens". Die Bestrebungen das Heilige Land (Palästina) auszulöschen, das jüdische Gebilde zu festigen und die Beziehungen zu ihm zu normalisieren, sind nun an einem Punkt angelangt, an dem dieses Gebilde den Jahrestag seiner Gründung in einer arabischen Hauptstadt feiert. Delegationen aus den VAE und Bahrain schlossen sich dem Marathon dieser Feierlichkeiten an. Nicht nur dass sie damit Palästina und all seine Leiden und die Besetzung ignorierten und verschmähten, sie eilten zur Umsetzung der falschen und demütigenden Konditionen des Trumpschen „Jahrhundertdeals" zur Realisierung des von Netanyahu erstellten Projekts für das jüdische Gebilde.

All das erfolgt mit der Teilnahme und dem Segen der Abbas-Regierung, die die Belagerung Gazas vorantreibt, mit den Juden und dem Westen verhandelt und sogar das aufgibt, was ihr rechtmäßig gar nicht zusteht... Abbas reagierte auf das Massaker der Juden am Volk Gazas und Palästinas wie üblich: Er rief den Sicherheitsrat zu einer Krisensitzung auf um die Ereignisse im Heiligen Land (Palästina) zu diskutieren und verlangte die Bildung einer neutralen und unabhängigen Kommission zur Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen durch die jüdischen Kräfte gegen Muslime im Heiligen Land (Palästina).

Er rief auch einen Generalstreik aus und ließ die Flaggen (der Aufspaltung) auf Halbmast hissen mit den Worten, „in Trauer um die Märtyrer, deren Seelen während des Rückkehmarsches und der Verteidigung ihrer legitimen Rechte aufstiegen: Die Gründung eines autonomen palästinensischen Staates mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt, die Verteidigung ihrer islamischen und christlichen Heiligtümer, die Ablehnung der Trump Deklaration und die Eröffnung einer amerikanischen Botschaft in Jerusalem und ihr Recht auf Rückkehr in ihre Häuser und Grundstücke aus denen sie verjagt wurden!!!“ Während der Premierminister des jüdischen Gebildes „Jerusalem die ungeteilte, ewige Hauptstadt“ dieses Monsterstaates nennt, teilt Abbas sie in Ost und West auf!!! Schande auf ihn und seine Entscheidungen.

Während in Gaza Kugeln der Besatzungsarmee Leben rauben und Mütter und Väter von ihren Liebsten trennen, tanzt die Regierung Abbas' mit dem Segen der Regenten der muslimischen Länder bei der Eröffnungszeremonie der amerikanischen Botschaft in Al-Quds zusammen mit der amerikanischen Delegation, die von der Tochter und dem Schwiegersohn und Berater des amerikanischen Präsidenten angeführt wird, auf dem Blut der Märtyrer herum.

O Unsere Ummah im Heiligen Land (Palästina): Ungerechter und schmerzhafter als die Verlegung der Botschaft nach Al-Quds ist der Zustand der islamischen Ummah ohne einer Institution, einem Staat, der die Gesetze Allah's anwendet und das Land und sein Volk befreit. Al-Quds (Jerusalem) ist wie Jaffa, Haifa und Tel Al-Rabee' (Tel Aviv). Sie alle sind besetzt und gefangen. Doch ihre Befreiung kommt weder durch Verhandlungen noch durch aufeinanderfolgende Zugeständnisse oder durch eine Zweistaatenlösung oder Märsche zustande. Die Befreiung liegt in den Händen eines organisierten Heeres, angeführt vom Kalifen, der die Juden und ihre Helfer mitsamt ihren Wurzeln entfernen wird.

O Muslime überall: Die muslimischen Länder verfügen über mehr als 10 Millionen Soldaten, 20.000 Kampfflugzeuge, 50.000 Panzer und hunderte Millionen von Waffen und hunderte Millionen von Menschen, die bereit sind das Heilige Land (Palästina) zu befreien und den Muslimen zurückzugeben. Auch wenn wir von unseren Führern und Herrschern nichts mehr erhoffen können, unsere Hoffnung in die aufrechten Offiziere und Soldaten unserer Armeen besteht weiter. So wendet euch an sie und ihre Familien, und ermahnt sie zu ihren Pflichten der Ummah und dem Deen gegenüber und erinnert sie an den Zorn Allah's, falls sie tatenlos zusehen und weiterhin den Befehlen dieser verräterischen Führer und Regenten, die die Gesetze Allahs nicht anwenden, gehorchen. Das Heilige Land (Palästina) ist eine allen Muslimen anvertraute Treuhand. Sie zu verraten oder aufzugeben ist nicht erlaubt. Allah der Erhabene sagt:

{يَا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُواْ لاَ تَخُونُواْ اللّهَ وَالرَّسُولَ وَتَخُونُواْ أَمَانَاتِكُمْ وَأَنتُمْ تَعْلَمُونَ}

"Ihr, die ihr glaubt! Begeht keinen Verrat an Allah und dem Gesandten und verratet nicht wissentlich eure anvertraute Treuhand.“ [Al-Anfal 27].

Frauenabteilung

im Zentralen Medienbüro von Hizb ut Tahrir

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut- Lebanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: ws-cmo@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder