Freitag, 25 Rabi' al-awwal 1441 | 22/11/2019
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

H.  6 Dhu al-Hijjah 1440 No: 1440 AH / 040
M.  Mittwoch, 07 August 2019

Presseverlautbarung

Sie fürchten Kinder... Wie groß wäre ihre Furcht vor einer muslimischen Armee?!

(Übersetzung)

Die jüdischen Besatzungskräfte haben ein 8 jähriges Mädchen, Malak Sidr, aus Hebron, zum Verhör vorgeladen nach dem sie in ihrem Elternhaus eine Razzia durchgeführt und ihrem Vater einen Bescheid ausgehändigt haben. Sie wird der Belästigung jüdischer Siedler beschuldigt. Davor gab es noch den Fall des 6 jährigen Qays Firas Obaid aus Isawiyya, der ebenfalls unter dem Vorwurf einen Stein in Richtung eines Fahrzeugs der Besatzungstruppen geworfen zu haben, während diese den Ort stürmten. All dies geschah innerhalb weniger Stunden kurz nach dem der 4,5 jährige Mohammed Rabie Alayna unter den gleichen Vorwürfen zum Verhör in die Polizeistation der Besatzer in Jerusalem geführt worden war.

Die Besatzer führen ihre barbarische Politik gegen das Volk des Heiligen Landes Palästina mit allen Mitteln weiter. Dass sie diese Kinder ohne Rechtfertigung verhören, ist nur eine weitere Episode in der Serie ihrer kriminellen Politik. Sie fegen rücksichtslos über alle humanitären Komponenten und sämtliche Menschen- und Kinderrechte hinweg, die sie für sich selbst fordern. Anstatt dass sie die usurpierenden Siedler davon abhalten das Volk des Heiligen Landes Palästina zu quälen, verhören sie ein kleines Mädchen wegen Belästigung dieser Kriminellen!!

Laut Statistiken befinden sich zurzeit 230 Kinder unter den 5700 palästinensischen Gefangenen in den Gefängnissen der jüdischen Entität. Innerhalb der letzten drei Jahre verurteilten jüdische Gerichte hauptsächlich Kinder aus Jerusalem, zumeist für das Werfen von Steinen. Im Juni 2015 führte die Knesset ein Gesetz ein, das die Strafe für Palästinenser, die Steine werfen, auf bis zu 20 Jahre erhöht, während das Kabinett für Politik und Sicherheitsangelegenheiten die Befugnisse der Polizeikräfte gegen Steinewerfer erweiterte.

Die jüdische Entität gilt als die einzige auf der Welt, die Kinder trotz gesetzlicher Regelungen, die das verbieten, in militärischen Gerichten verurteilt. Zum Beispiel schreibt das internationale Übereinkommen zum Schutz der Menschenrechte und insbesondere die UN-Kinderrechtskonvention (UNCRC) vor, Kinder und das Leben von Kindern zu schützen und ihnen die Möglichkeit zu geben, zu wachsen und sich zu entwickeln. Diese Konventionen verbieten es Kinder ihrer Freiheit zu berauben. Doch hat sich der jüdische Besatzer das Morden und Einsperren von palästinensischen Kindern zum obersten heiligen Schutzinstrument gemacht. Das geht soweit, dass Kinder, deren Alter sich an den Fingern einer Hand abzählen lässt, Angst und Panik bei ihm auslösen, weshalb er sie unterdrücken und einschüchtern will. Er hat panische Angst davor, dass diese Kinder zu ehrbaren mutigen Jugendlichen heranwachsen, die bestrebt sind den Besatzer zu vertreiben und zu entwurzeln. Wie groß ist dann wohl seine Angst vor einer mächtigen, mit dem starken Glauben an Allah und Entschlossenheit bewaffneten Armee?!!

O Ihr Muslime: Das sind die Juden und das ist deren Armee, die nichts weiter kann als einen Ort zu überfallen um seine Kinder zu verhaften, und deren Unbesiegbarkeit euch die Ruwaibidat Herrscher ständig einzureden versuchen!! Sie setzen ein 4 jähriges Kinder einem Verhör aus, während eure Herrscher, mit denen ihr euch zufrieden gebt, einzig bestrebt sind die Beziehungen zu ihnen zu normalisieren, erniedrigende und demütigende Verträge und unterwürfige Konventionen abzuschließen.

Und hier haben wir unsere Kinder in Palästina, die von Kindheit an wie richtige Löwen agieren. Das einzige was sie brauchen ist eine Einrichtung, die sie führt und sie nicht vom Ziel ablenkt, damit sie diese Besatzung loswerden und Palästina wiedererrichten. Diese Einrichtung ist eine gewaltige Armee, angeführt von einem schützenden Führer mit dem Willen das Land und sein Volk nach dem Willen Allahs dem Erhabenen zu befreien. Und dies ist keine Schwierigkeit für Allah.

Frauenabteilung
im Zentralen Medienbüro von Hizb ut Tahrir
المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut- Lebanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: ws-cmo@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder