Donnerstag, 07 Rabi' al-awwal 1440 | 15/11/2018
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

H.  7 Jumada II 1439 No: 007/1439 NH
M.  Mittwoch, 24 Januar 2018

 Presseverlautbarung

Die Kinder des Irak... eine schreckliche Realität und eine Zukunft, die Jahre der Stagnation verspricht!

(Übersetzt)

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) veröffentlichte am Freitag, den 19. Jänner 2018, einen Bericht, der besagt, dass im vergangenen Jahr im Krieg der irakischen Regierung gegen den IS 270 Kinder getötet wurden. Infolge des drei Jahre anhaltenden Krieges befinden sich unter den 2,6 Millionen vertriebenen Menschen auch 1,3 Millionen Kinder. In den Provinzen Ninive und al-Anbar sind 4 Millionen Kinder von Gewalt betroffen, viele wurden gezwungen an vorderster Front zu kämpfen. Der Bericht zeigte auf, dass 3 Millionen Kinder im Irak aufgrund von Armut und Konflikten vom Bildungsprozess abgeschnitten sind. Manche von ihnen hatten noch nie in ihrem Leben die Chance in einem Klassenzimmer zu sitzen. Mehr als ein Viertel der Kinder im Irak lebt in Armut.

Ungeachtet des Umfangs des Berichtes sind die darin enthaltenen Informationen und Statistiken weder neu noch überraschend. Denn seit Jahrzehnten sind es die Zivilisten im Irak, insbesondere die Kinder und Frauen, die den Preis dieser direkt von den Kolonialisten geführten internationalen Konflikte und brutalen Kriege zahlen: während der US Besetzung des Irak im Jahre 2003, oder Stellvertreterkriege über ihre Agenten, wie der Abzug der irakischen Streitkräfte Malikis vor dem Einzug des IS in Mossul, gefolgt von Al-Abadis Kampf gegen den IS und der Rückeroberung Mossuls!! Kaum entkommt der Irak einer Krise oder einem Krieg, schon findet er sich in einem anderen. Und der gemeinsame Nenner dieser Kriege und Krisen ist die Zerstörung des Landes und das in eine Hölle verwandelte Leben seines Volkes um den Interessen der Kolonialisten zu dienen.

Aus diesem und anderen veröffentlichten Berichten und Nachrichten geht eindeutig hervor, dass Haider Al-Abadis erklärter "großer Sieg" gegen den IS in Wirklichkeit ein Sieg über Frauen und Kinder war. Ein Sieg, in dem hunderte von ihnen getötet und verwundet, und Millionen vertrieben wurden. Das ist ein Sieg, in dem Zivilisten in Mossul und anderen Gebieten in den Klauen des IS und der irakischen Kampfkräfte gefangen waren und folglich an Hunger, steigenden Erkrankungsraten bei Kindern insbesondere von Säuglingen aufgrund von Unterernährung und Mangel an Medikamenten litten. Das ist ein Sieg, in dem Kinder als menschliche Schutzschilde missbraucht und in manchen Fällen zur Teilnahme an Kampfhandlungen gezwungen wurden.

Angesichts dieser Zahlen und Statistiken, die die entsetzliche Realität der Kinder im Irak enthüllen und vor einer noch qualvolleren Zukunft mit hohen Armuts- und Analphabetismusraten warnen, fragen wir: Ist das nicht der Terrorismus, den dieser entfachte Krieg auslöschen sollte?! Sind nicht die Verursacher dieses Krieges und deren Handlanger die wahren Terroristen?!

O Ihr Muslime:

Wie lange sollen diese Kriege in unserem Land noch toben und das Blut unserer unschuldigen Söhne und Töchter vergießen? Wie lange noch sollen sie miserable, beschwerliche Leben führen, während die Kolonialisten die Früchte aus diesen Kriegen kassieren?! Ist es nicht an der Zeit, dass die islamische Umma ihre Stellung unter den Völkern verkündet und wieder einnimmt?! Ist es nicht an der Zeit, dass sie diese Regenten, diese Handlanger entwurzelt und statt ihrer aufrichtige Regenten einsetzt, die uns mit dem Buch unseres Herrn führen, und die unsere Würde und unseren Ruhm wieder herstellen?! Sehnen sich die Herzen nicht nach den glorreichen Tagen, in denen Harun ar-Raschid den Wolken sagte, sie sollen dorthin regnen, wo immer sie wollten, denn ihre Ernte würde in die Schatzkammer des islamischen Staates, dem "Bayt-ul-Mal der Muslime" fließen. Sehnen sich die Herzen nicht nach den stolzen Tagen, in denen die Ehre und das Blut der Muslime verteidigt und jeglicher Angriff mit "Du wirst die Antwort sehen und nicht hören" erwidert wurde?! Ja, bei Allah, und wie sie sich sehnen... Also, gibt es irgendjemanden in den Armeen der Muslime, der diesem Ruf folgen und das Gute des Diesseits und des Jenseits erlangen und jene großartigen Tage zurückbringen will?!

{وَيَوْمَئِذٍ يَفْرَحُ الْمُؤْمِنُونَ * بِنَصْرِ اللَّهِ يَنْصُرُ مَنْ يَشَاءُ وَهُوَ الْعَزِيزُ الرَّحِيمُ}

"Und an jenem Tage werden sich die Gläubigen freuen über Allahs Hilfe. Er hilft, wem Er will; und Er ist der Allmächtige, der Barmherzige." [Ar-Rum: 4-5]

Frauenabteilung

im Zentralen Medienbüro von Hizb ut Tahrir

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut- Lebanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: [email protected]

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder