Samstag, 18 Dhu al-Hijjah 1441 | 08/08/2020
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

H.  16 Rabi' II 1441 No: 1441 AH / 007
M.  Freitag, 13 Dezember 2019

Presseverlautbarung

Facebook versucht jene muslimischen Frauen mundtot zu machen, die zum Islam als Weg zur Errettung aus der Unterdrückung aufrufen, statt zum westlichen Liberalismus. Dies, indem Facebook die englische Seite der Frauenabteilung des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir, mit dem Namen „Women & Shariah“, ungerechterweise schließt!

Am Freitag, dem 29. November 2019 ließ Facebook die offizielle englische Seite der Frauenabteilung des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir, mit dem Namen „Women & Shariah“, schließen, ohne, dass Gründe vorgelegen hätten, die eine solche Entscheidung rechtfertigen würden. Mehr als 40.000 Menschen hatten die Seite mit „Gefällt mir“ markiert und abonniert. Einige Beiträge, die auf dieser Seite veröffentlicht wurden, hatten eine Reichweite von fast einer halben Million Menschen. Die Seite widmete sich vitalen Themen, Problemen und Ungerechtigkeiten, die in erster Linie Frauen und Kinder betreffen. Gleichzeitig sollte die islamische Perspektive auf diese dargelegt werden. Mithilfe dieser Seite sollten auch uralte Lügen und Fehlinformationen in Hinblick auf die Stellung der Frau im Islam zerstreut werden, indem der wahre Status, die Rolle der Frau sowie ihre Rechte und Pflichten unter Anwendung der Gesetze des Islam in einem islamisch-politischen System – dem Kalifat gemäß dem Plan des Prophetentums – veranschaulicht werden.

Über viele Jahre hinweg initiierte die Seite wichtige und äußerst nützliche internationale Kampagnen zu einer Vielzahl von Themen. Darunter beispielsweise zu der Frage nach dem Zerfall der Familienbande, die viele Gemeinden weltweit betrifft, zu der Frage nach der weltweiten Bildungskrise und wie diese gelöst werden kann, sowie zu der Frage wie mit den vielen Herausforderungen und Schwierigkeiten umgegangen werden kann, mit denen sich muslimische Jugendliche heutzutage immer dann konfrontiert sehen, wenn sie an ihrer islamischen Identität festzuhalten versuchen. Mithilfe der Seite versuchte man auch, die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft auf die verzweifelte Notlage der Muslime überall auf der ganzen Welt zu lenken, insbesondere aber auf die der Frauen und Kinder in Ländern wie Syrien, Palästina, Myanmar, Jemen, Kaschmir, der Zentralafrikanischen Republik und China, deren Situation einer dringenden Lösung bedarf. Alle Administratoren der Seite haben akribisch darauf geachtet, dass die veröffentlichten Beiträge stets auf genauen und fundierten Quellen beruhen, und, dass nichts Unanständiges oder Unmoralisches verbreitet wird. Dies im Gegensatz zu den zahlreichen unzüchtigen und verdorbenen Seiten, sowie jenen Seiten, die Lügen über den Islam propagieren. Diese Seiten lässt Facebook nicht schließen. Stattdessen dürfen sie frei und ohne Sanktionen agieren. Darüber hinaus ist die Seite mit dem Namen „Women & Shariah” eine der Seiten des Zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir gewesen, einer gewaltlosen politischen Partei, die weltweit aktiv ist. In den meisten westlichen Staaten – einschließlich den Vereinigten Staaten von Amerika, wo die Firma Facebook Inc. ihren Hauptsitz hat – darf die Partei uneingeschränkt tätig sein. In der Tat hat die Partei dutzende öffentliche Konferenzen und Seminare organisiert und veranstaltet, auf denen sie ihre politischen Gedanken propagiert und Unterlagen verteilt hat. Die Partei ist in zahlreichen Ländern offen aktiv: sowohl auf der Straße, als auch im World Wide Web. Daher stellt sich uns die folgende Frage: Warum versucht Facebook eine Seite zu zensieren, deren Inhalte keinerlei Bedrohung für irgendeine Zivilgesellschaft auf der Welt darstellen, obwohl sich Facebook selbst als Unternehmen betrachtet, das eine Plattform zum freien Austausch von Ideen und Debatten bereitstellt.

Natürlich gibt es nur einen einzigen Grund für die grundlose und diskriminierende Schließung unseres Kontos, nämlich die Tatsache, dass die Vorstellung darüber, dass die muslimischen Frauen den Islam als Weg zur Errettung aus der Unterdrückung betrachten, und nicht den westlichen Liberalismus, den Bedingungen bzw. den Grundsätzen Facebooks widerspricht! Facebook zieht es vor, dass andere in unserem Namen Unwahrheiten, und erniedrigende Narrative über unsere islamische Identität verbreiten, anstatt den muslimischen Frauen, die ihre positiven Ansichten über den Islam kundtun möchten, eine Plattform zur Verbreitung ihrer Ansichten zu bieten. Darüber hinaus scheint das US-amerikanische Unternehmen nicht sonderlich Gefallen daran zu finden, dass eine Seite, die das islamische Kalifat als Hüter, Schild und Beschützer der Frauen präsentiert, anstelle von eklatanten Erfindungen und Fehlinformationen an Popularität gewinnt. Mit der Schließung unserer Seite tritt Facebook in die Fußstapfen jener autoritärer Regime und extremistisch-säkularen Regierungen, die mittels ihrer drakonischen Politik stets aufs Neue probieren die Stimmen muslimischer Frauen verstummen zu lassen. Dies, weil die muslimischen Frauen den säkularen Liberalismus ablehnen und den Islam zur Grundlage ihrer Identität erheben. Sie streben nach einer tatsächlichen Veränderung durch die Gesetze und Systeme des Islam. Wir weigern uns zu schweigen und werden uns gegen dieses Vorgehen zur Wehr setzen! Die Wahrheit wird – mit Erlaubnis des Erhabenen – Gehör finden!

Wir richten unseren Appell an all jene, die sich für die Verbreitung von Wahrheit und Gerechtigkeit einsetzen, sowie an all jene, die versuchen den Zustand der Unterdrückung, dem Millionen von Frauen heutzutage ausgesetzt sind, tatsächlich zu beenden und eine Veränderung in den muslimischen Ländern herbei zu wirken: bitte unterstützt unsere neue Seite, indem ihr sie mit „Gefällt mir“ markiert, sie abonniert und mit anderen teilt.

https://www.facebook.com/WomenandShariah2

﴿يُرِيدُونَ أَن يُطْفِؤُواْ نُورَ اللّهِ بِأَفْوَاهِهِمْ وَيَأْبَى اللّهُ إِلاَّ أَن يُتِمَّ نُورَهُ وَلَوْ كَرِهَ الْكَافِرُونَ

Sie wollen Allahs Licht mit ihren Mündern auslöschen. Aber Allah besteht darauf, Sein Licht doch zu vollenden, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist. (9:32)

Dr. Nasrīn Nawāz

Vorsitzende der Frauenabteilung des zentralen Medienbüros von Hizb-ut-Tahrir

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut- Lebanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: ws-cmo@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder