Montag, 23 Shawwal 1443 | 23/05/2022
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Tunesien - info

H.  7 Jumada II 1441 No: 1441/21
M.  Donnerstag, 02 Januar 2020

Presseverlautbarung

O Muslime Tunesiens!

Eure Kinder und Familien werden von einem kolonialen Geschwür heimgesucht, das sich Regierung schimpft; also packt es bei der Wurzel!

(Übersetzung)

O Tunesien, Allah (t) ist mit dir!

Die Pseudo-Herrscher Tunesiens sind stets durch schlechte Taten aufgefallen, und sie sind in ein tiefes Tal der Demütigung und Unterwerfung hinabgestürzt; ihren ungläubigen Kolonialherren zutiefst ergeben. Ab dem kommenden Jahr wird das Bildungsministerium damit beginnen, das, was es als sexuelle Aufklärung bezeichnet, in die Lehrpläne aufzunehmen. Diese wurden zuvor umgeändert, um die Quellen der islamischen Kultur zu beseitigen - in Befolgung des Willens der westlichen Kolonialherren. Mit der Umsetzung wird in 13 Gouvernements begonnen, und die Inhalte werden ab dem folgenden akademischen Jahr schrittweise in Umlauf gebracht. Das Ministerium behauptet, die Entscheidung sei auf die weit verbreitete Belästigung durch Lehrer an Schulen zurückzuführen, um Kinder zu schützen und auf ihre sexuelle Integrität und Versöhnung zwischen ihnen und ihren Körpern aufmerksam zu machen. So heißt es seitens des Ministeriums, dass “der Inhalt sich nicht auf Sexualleben und Geschlechtsverkehr konzentriert, sondern vielmehr auf das Bewusstsein und die Aufklärung über die Prinzipien und Werte…”

Um diese vermeintlichen Werte zu erfüllen, hat das Ministerium einen vom Bevölkerungsfonds der UN entwickelten Plan verabschiedet. Der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen bildet unter anderem das Personal der Nationalen Vereinigung für reproduktive Gesundheit und das Personal des Arabischen Instituts für Menschenrechte aus.

Wir von Hizb-ut-Tahrir weisen diese Zerstörung unserer Familien und der Zukunft unserer Kinder entschieden zurück. Wir verurteilen dieses grauenhafte Regime aufs Schärfste, das die ungläubigen Kolonialisten selbst in unseren eigenen vier Wänden zum Aufseher über uns und die Erziehung unserer Kinder erhoben hat. Folgendes solltet ihr wissen:

1. Der Plan wurde nicht vom Bildungsministerium ausgearbeitet und beschlossen, sondern vom Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, einem Machtinstrument der kolonialkapitalistischen Staaten, um die Familienstrukturen in den muslimischen Ländern zu zerstören. Hatem bin Salem und diejenigen, die behaupten, Experten des Arabischen Instituts für Menschenrechte und der Nationalen Gesellschaft für reproduktive Gesundheit zu sein, sind nichts anderes als Werkzeuge in den Händen der Kolonialisten, die ihnen helfen, die verbleibenden islamischen Werte innerhalb der Familien zu zerstören.

2. Die angeblichen Prinzipien und Werte der sogenannten Sexualerziehung sind ein böswilliges Programm zur Übernahme westlicher Konzeptionen, welche dem Islam und seinen Bestimmungen gänzlich widersprechen. Hiernach wird gelehrt, dass Homosexualität nichts Verwerfliches wäre, wenn sie auf Einvernehmlichkeit und freier Wahl beruhe. Ehebruch (zina) wäre ebenso eine natürliche Beziehung, wenn als Grundbedingung die Gesundheit nicht gefährdet würde. Wir fragen euch: Ist das eine Regierung oder ist das ein ehrenloser, niederträchtiger Haufen?

O Volk Tunesiens, dem Land des Olivenbaums!

Die Herrscherclique in Tunesien und ihre Gefolgschaft, die allesamt Diener des Kolonialismus sind, wollen euch die Erziehung eurer Kinder entreißen. Sie betrachten die Lehrer in den Schulen als korrupt. Sie wollen euch isolieren und eure Kinder dem Fonds der Vereinten Nationen zum Fraß vorwerfen, damit sie eure Kinder erziehen und nicht ihr! Angeblich wollen sie hierdurch die Kinder vor der Belästigung seitens der Lehrer schützen. Dies ist eine herrschende Klasse, die sich vor nichts und niemandem schämt. Ihr habt sie beseitigt, und das demokratische System hat sie zurückgebracht. Sie krochen aus den Löchern der Demokratie heraus, und es gibt noch viele mehr von ihrer Sorte.

O ihr Anwohner Tunesiens, insbesondere jene mit Macht und Stärke!

Dies sind eure Kinder, euer Fleisch und Blut; Erhebt euch, um sie und euer Land zu verteidigen, diese schädlichen Programme zu stoppen und dieses System und all seine Instrumente - Legislative, Exekutive und Judikative – endgültig zu beseitigen. Denn es ist ein von Menschenhand geschaffenes System; kreiert und installiert von den Kolonialisten. Es ist ein System, das den Herrn der Welten erzürnt, also lasst uns alle dafür tätig werden, jene Herrschaft zu errichten, die den Herrn aller Menschen zufriedenstellt und die Er für uns gutgeheißen hat. Es ist die barmherzigste aller Staatsformen, ein wahrhaftiger Staat, der sich um seine Bürger kümmert und sie gütig betreut. Die Kinder werden in den Genuss einer Bildungspolitik kommen, die auf „Es gibt keine Gottheit, die der Anbetung würdig ist, außer Allah, und Muhammad ist der Gesandte Allahs“ basiert. Sie sollen Allah lieben und Seinen Gesandten lieben und um Allahs Willen kämpfen und in ihren Herzen die Sehnsucht nach Allahs Wohlwollen und nach Seinem Paradies pflanzen. Gleichzeitig sollen sie Angst vor Seiner Unzufriedenheit und Seiner Strafe haben. Die Wissenschaft stellt die Mittel bereit, die sie an die Spitze der Welt bringt.

Und so bedenket, dass der Sieg Allahs beschlossene Sache ist:

Wahrlich, Wir helfen Unseren Gesandten und denjenigen, die glauben, im diesseitigen Leben und am Tage, da die Zeugen auftreten; am Tag, da den Ungerechten ihre Entschuldigung nicht nützt und es für sie den Fluch geben und es für sie die böse Wohnstätte geben wird. (40:51-52)

Werdet also Teil des Sieges, denn er ist fürwahr nah!

Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir / wilāya Tunesien

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Tunesien - info
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
تلفون: 71345949 / 21430700
فاكس: 71345950
E-Mail: tunis@htmedia.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder