Dienstag, 12 Dhu al-Qi'dah 1445 | 21/05/2024
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü
  •   |  

بسم الله الرحمن الرحيم

Im Namen Allahs des Erbarmungsvollen des Barmherzigen

Nachricht – Kommentar

Die schändlichen Seiten des Westens spiegeln die Korrumpiertheit seiner Ideologie und seiner angeblichen Freiheiten wider

Nachricht:

Laut einer Untersuchung des Gewerkschaftsbundes Trade Union Congress gaben fast zwei Drittel der jungen Frauen in Großbritannien an, am Arbeitsplatz gemobbt, sexuell belästigt oder beleidigt worden zu sein.

In seiner Untersuchung, an der 1.000 Frauen teilnahmen, erwähnt das Institut, dass die meisten Opfer die Vorfälle nicht melden, weil sie befürchten, dass ihnen kein Glauben geschenkt würde oder es ihrer Karriere schaden könnte. Das Institut ergänzt, dass das Fehlverhalten nicht nur von Arbeitskollegen kommt, sondern per Telefon, SMS, E-Mails, soziale Medien oder bei Meetings mit Kunden erfolgt. (Al-Jazeera.net)

Kommentar:

Die heute vorherrschende säkular-liberale Ideologie basiert auf Freiheiten mit minimalen Einschränkungen und dem Fehlen von Regeln und Vorschriften zwischen Männern und Frauen. Die Förderung sexueller Freiheiten in der Gesellschaft und das Bewerben von Sex sowie das Betrachten der Frau als Sexobjekt seitens der Unterhaltungsindustrie, der Werbung und anderer Mittel wirken sich unweigerlich negativ auf die Sicht- und Verhaltensweise des Mannes gegenüber der Frau aus.

Da, wo Männer und Frauen zusammenkommen sind Übergriffe und sexuelle Belästigung in allen Lebensbereichen zu einem allgegenwärtigen Problem geworden. Diese hohe Zahl in westlichen Ländern ist das natürliche Resultat der Anwendung eines säkularen Systems, das darin gescheitert ist, die Beziehung zwischen Mann und Frau zu ordnen. Ja, es hat für die Zerstörung dieser Beziehung und die Verbreitung widerwärtiger Ideen gesorgt, was die Verderbtheit ihrer Ideologie und ihrer vermeintlichen Freiheiten, die sie besingen, widerspiegelt.

Der Islam lehnt die Idee sexueller Freiheiten ab und hat stattdessen eine Reihe klarer Gesetze und Regelungen festgelegt, die die Beziehung zwischen Mann und Frau auf effektive Weise regeln, um sicherzustellen, dass alle Formen der sexuellen Interaktion, ohne Ausnahme, nur auf die Ehe beschränkt bleiben. Darüber hinaus werden für jede Form von Übergriff gegen die Würde der Frau strenge Strafen verhängt, auch wenn es sich nur um ein einziges ehrverletzendes Wort handeln sollte. All dies erleichtert in der Gesellschaft den Aufbau einer gesunden und produktiven Beziehung zwischen den beiden Geschlechtern, was den Frauen die Möglichkeit gibt, zu arbeiten, zu studieren, zu reisen und aktiv am öffentlichen Leben teilzunehmen, ohne Angst vor Belästigung und Übergriffen.

Alle Welt – und nicht nur die Frau - bekommt das Übel dieser säkular-liberalen Ideologie schmerzlich zu spüren. Die Welt bedarf dringend des großartigen Systems des Islam, das seine Konzepte auf der Grundlage der islamischen Glaubensüberzeugung aufbaut, die die Reinheit und Keuschheit der Gesellschaft wahrt, die Frauen und Kinder ebenso wie ältere Menschen und Männer unter einem System von Gerechtigkeit, Fürsorge und Barmherzigkeit schützt. Wir bitten Allah, die Errichtung des islamischen Staates nach der Methode des Prophetentums zu beschleunigen, um der ganzen Welt die schönsten Konzepte von Barmherzigkeit, Ruhe und Wohlstand zu demonstrieren.

Geschrieben für das zentrale Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
Rana Mustafa
Nach oben

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder