Montag, 17 Muharram 1444 | 15/08/2022
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Wilaya Pakistan

H.  23 Jumada II 1443 No: 1443/35
M.  Mittwoch, 26 Januar 2022

Presseverlautbarung

Die nationale Sicherheitspolitik besteht darin, die pakistanischen Streitkräfte zu schwächen, um den Aufstieg Indiens zur Regionalmacht zu ermöglichen

Sollte Pakistans nationale Sicherheitspolitik ohne Widerspruch umgesetzt werden, dann wird sie unweigerlich die pakistanischen Streitkräfte schwächen und den Schutz der Umma vor ihren Feinden gefährden. Eine solche Schwächung der pakistanischen Verteidigung steht im Einklang mit der US-Politik. Pakistan soll davon abgehalten werden, sich dem Aufstieg Indiens zu einer Regionalmacht in den Weg zu stellen. Ihr Ziel besteht darin, dass Indien auf Geheiß Washingstons künftig einen Gegenpol zu China und den Muslimen der Region darstellen soll.

Die geopolitische Ausrichtung der USA basiert darauf, Pakistan mit künstlichen inneren Konflikten zu beschäftigen, damit sich Indien ungestört nach außen richten kann, ohne von Pakistan herausgefordert zu werden. Die US-Politik fordert, Pakistan auf die Geoökonomie zu beschränken, damit sich Indien auf die regionale Geopolitik konzentrieren kann, begleitet von einer schnellen, umfassenden Militarisierung und einer leidenschaftlichen Radikalisierung seiner hinduistischen Mehrheit. Deshalb spricht die pakistanische Regierung von einer „zusätzlichen Betonung der Geoökonomie“. Die US-Politik verlangt, dass sich Pakistan nach Westen auf den begrenzten Schauplatz Afghanistans und Zentralasiens konzentriert, um Indien das weite Feld des restlichen Südasiens zu überlassen. Aus diesem Grund betont die Regierung Pakistans die „nach Westen gerichtete Anschlussfähigkeit“. Die US-Politik hängt davon ab, dass Pakistan Kaschmir hinter sich lässt, sodass Pakistan nach der Normalisierung eine untergeordnete Rolle in einem von Indien geführten regionalen Block einnimmt, um „regionalen Frieden“ herzustellen. Deshalb betont die pakistanische Regierung: „Pakistans Abschreckungsregime ist entscheidend für den Frieden in der Region, und sie zielt darauf ab.“. Die US-Politik benötigt eine erhebliche Reduzierung der Militärkapazität Pakistans im Vergleich zu der indischen Militärkapazität. Während Modi also bis an die Zähne aufrüstet, spricht das pakistanische Marionettenregime von „ständiger Modernisierung unserer Streitkräfte, ohne sich in irgendein Wettrüsten zu verwickeln“. Während Modi großzügig Geld für seine Streitkräfte ausgibt, spricht die NSP von „einem kostengünstigen und anpassungsfähigen Militär“. Während Modi den Muslimen und China auf Kriegsbasis gegenübersteht, betont die pakistanische Vasallenregierung „nicht-traditionelle Sicherheit“ gegenüber traditioneller Sicherheit, die sich auf die Verteidigung konzentriert.

O Muslime Pakistans im Allgemeinen und eure strategische Gemeinschaft und eure

Streitkräfte im Besonderen! Durch eine defensive, zurückweichende und reduktionistische Politik unterwerfen die Herrscher Pakistans das Land, seine Sicherheit und Wirtschaft dem Gesetz des sinkenden Ertrags. Es ist einzig die geopolitische Vision des Islam, die den gegenwärtigen Weg der zunehmenden Frustration, Demütigung und des Elends stoppen kann. Der Gesandte Allahs (s) kämpfte für die umfassende Vision, den Islam als weltweit vorherrschende Lebensweise zu etablieren. Er (s) militarisierte den Staat der Muslime zügig und konzentrierte sich auf die militärische Industrie und Vorbereitung, was als natürliche und unvermeidliche Folge die heimische Wirtschaft ankurbelte. Die rechtgeleiteten Kalifen (r) erweiterten den Staat schnell auf der Grundlage von Islam, Dawa und Jihad und überwältigten die damaligen globalen Großmächte, die Perser und Römer. Das Kalifat stieg dann jahrhundertelang zum führenden Staat der Welt auf, mit seinen gefürchteten Armeen und seiner wohlhabenden Staatsbürgerschaft, um die es beneidet wurde. Seit dem Verlust des Kalifats und der islamischen Geopolitik ist die muslimische Welt an Armut und Niederlagen gewöhnt. Die einzige Methode, um die geopolitische Vision des Islam wiederherzustellen, ist der Staat des Islam, das Kalifat gemäß der Methode des Prophetentums. Also tretet hervor und lasst euch von Hizb-ut-Tahrir auf den Weg führen, den Islam wieder als die dominierende Lebensordnung der Welt zu etablieren. Allah (t) spricht:

(هُوَ الَّذِي أَرْسَلَ رَسُولَهُ بِالْهُدَى وَدِينِ الْحَقِّ لِيُظْهِرَهُ عَلَى الدِّينِ كُلِّهِ وَلَوْ كَرِهَ الْمُشْرِكُونَ)

Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Lebensordnung der Wahrheit entsandt hat, auf dass er über alle anderen Lebensordnungen obsiegen möchte - und wenn es den Götzendienern zuwider ist. (9:33)

Medienbüro von Hizb ut Tahrir / wilāya Pakistan

المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Wilaya Pakistan
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
P.O.Box 1924, Lahore Pakistan
تلفون: +(92)333-561-3813
https://bit.ly/3hNz70q
فاكس: +(92)21-520-6479
E-Mail: htmediapak@gmail.com

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder