Sonntag, 10 Dhu al-Hijjah 1445 | 16/06/2024
Uhrzeit: (M.M.T)
Menu
Hauptmenü
Hauptmenü

Media Office
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir

H.  17 Shawwal 1445 No: 1445AH/033
M.  Freitag, 26 April 2024

Presseverlautbarung

„Soul Talk“ Konferenz in Tunesien
Aufruf zum Einheitsglauben oder zum Paganismus?
Aufruf zum Frieden oder zum Krieg gegen Allah?

(Übersetzung)

Vom 19. bis 21. April 2024 veranstaltete Tunesien eine internationale Konferenz mit dem Titel „Worte der Seele“ (Congrès Paroles d'âme) unter dem Motto „Tunesien ist ein Leuchtfeuer der Liebe, des Friedens und der Heilung“, an der Dozenten und Fachleute aus Tunesien und anderen Ländern, unter anderem Ägypten, Italien, Frankreich, Syrien und Kamerun, teilnahmen. Es wurden viele Themen besprochen, wie das Bewusstsein über die göttliche Einheit, spiritueller Aufstieg, energetische Heilung, emotionale Befreiung, Körperbewusstsein, ganzheitliche Medizin, Quantenphysik und Spiritualität. Zusätzlich wurden den Teilnehmern auf Workshops Konzepte und Techniken wie Yoga, Meditation, Atemtechniken, emotionale Befreiung, Traumamanagement, energetische Ernährung und Lebensweisen zur Erlangung von Ausgeglichenheit, innerer Harmonie und allgemeinem Wohlbefinden präsentiert.

Vergiftete Kulturen und Konzepte haben muslimische Länder erreicht, die von ihren Anhängern und Protagonisten mit verschiedensten Ausdrücken, wie bedingungslose Liebe, universelles Erwachen, Bewusstseinssteigerung oder Einklang mit der Natur und Selbstversöhnung, als rein und asketisch dargestellt. Somit ist das Ganze für einen Teil der Muslime, insbesondere für junge Menschen und Frauen, die nicht zwischen Gut und Böse, Richtig und Falsch unterscheiden, eine verwirrende Angelegenheit, zumal der Aufruf zu diesen heidnischen Ritualen von einer angeblich hochgelehrten, „gebildeten Elite“, unter anderen, Ärzte und Professoren, gemacht wird. Und genau das steckt hinter dieser verkorksten Philosophie der „Energielehre“, eingehüllt in Geschichten von menschlicher Entwicklung. Eine Lehre, die von den experimentellen Wissenschaften nicht anerkannt ist und nie den Rang einer Wissenschaft erlangen wird, da nur eine bloße Ansammlung von Mythos und Unsinn.

Diese Konferenz, wie Dr. Haitham Talaat so zutreffend beschreibt, ist „die Verherrlichung des Abfalls vom Islam, unter dem Deckmantel spiritueller Heilung, Selbstheilung und bioenergetischer Behandlung.“ Das ist nichts anderes als heidnischen Überzeugungen neue Masken aufzusetzen. Wozu die Terminologie islamisiert wird, in dem man hie und da Verse und Begriffe aus dem edlen Koran einrieselt. Die philosophische Grundlage dieser Pseudowissenschaft beruht auf asiatischen Überzeugungen (Hinduismus, Buddhismus, Taoismus...), die behaupten, dass sich ein Teil der Energie „Gottes“ (dem göttlichen Wesen) losgelöst hat und ins Universum übergegangen ist, wo sie zu Leben wurde. Und jeder lebendige Mensch in diesem Universum besitzt einen Teil dieser losgelösten Energie! Also strebt der Anhänger dieser Philosophie danach, diese Frequenzen und Schwingungen mithilfe von bestimmten Ritualen, wie Yoga und aszendierender Meditation zu kontrollieren, damit das Bewusstsein zu schärfen und mit dieser göttlichen Energie - im höchsten Ideal ist es Allah – Eins zu werden. In seiner Einheit mit dem Universum und Gott soll der Mensch Kräfte und übernatürliche Fähigkeiten erlangen. Und das wird in muslimischen Ländern als Sport beworben.

O Muslime!

(أَإِلَٰهٌ مَّعَ اللهِ)

„Existiert wohl ein Gott neben Allah?!“ [An-Naml 69] Sind wir so tief gesunken?! Habt ihr nicht die Worte Allahs des Allmächtigen verstanden?

(لَيْسَ كَمِثْلِهِ شَيْءٌ)

„Nichts ist Ihm gleich; und Er ist der Allhörende und Allsehende.“ [Ash-Shuraa: 11] Allah der Erhabene sagt:

(وَلَمْ يَكُنْ لَهُ كُفُواً أَحَدٌ)

„Und niemand ist Ihm ebenbürtig.“ [Al-Ikhlas: 4] Allah der Erhabene sagt:

(فَلَا تَضْرِبُوا للهِ الْأَمْثَالَ)

„So setzt nun diese (die Götzen) Allah nicht gleich!“ [An-Nahl 74] Glauben wir jetzt etwa an Alleinheit (unteilbare Einheit allen Seins, inklusive aller Wesenheiten, Welten und Universen) und Vergottung des Menschen?! Im Sahih Muslim ist vom Propheten (saw) überliefert:

«وَاعْلَمُوا أَنَّ أَحَداً مِنْكُمْ لَنْ يَرَى رَبَّهُ حَتَّى يَمُوتَ»

„Und wisset, dass keiner von euch seinen Herrn sehen wird, bis er stirbt.“ Sind wir jetzt so weit, einen Rivalen mit Allah zu assoziieren. Er (st) steht über allem, womit sie Ihn assoziieren. Die Heiligung des Selbst und die Stärkung des Egos, zu dem diese Leute aufrufen, und die Praktiken, eine Mischung aus Quacksalberei, Zauberei, Magie, Hellseherei und dem Anspruch, das eigene Schicksal ihren eigenen Hirngespinsten entsprechend zu bestimmen, sind schwerwiegende Vergehen. Sie ignorieren, dass nur Allah das Verborgene sieht.

(لَّا يَعْلَمُ مَن فِي السَّمَاوَاتِ وَالْأَرْضِ الْغَيْبَ إِلَّا اللهُ)

„Sag: Über das Verborgene weiß nicht Bescheid wer in den Himmeln und auf der Erde ist, außer Allah; und sie merken nicht, wann sie auferweckt werden.“ [An-Naml 65] Denn Allah ist AL-MUDABBIR. Ohne Ihn, können sie sich selbst weder Schaden noch Nutzen bringen.

O Muslime! Dass solche heidnischen Glaubensvorstellungen im Westen Fuss fassen können, ist verständlich. Da ihr Leben vom Materialismus dominiert ist, das sie in einem spirituellen Vakuum erstickt. Doch, wenn diese in muslimische Länder eindringen und überfluten können, obwohl Allah in Seinem Buch nichts ausgelassen hat, ist das ein Anlass zur Sorge und lässt die Alarmglocken schrillen.

Die Nichtanwendung der Gesetze Allahs, die daraus resultierende Austrocknung der islamischen Quellen, und auch, dass islam-philosophische Bücher ohne Rezension aus islamischer Perspektive übersetzt werden, hat die Umma in einen Zustand von Schwäche und Machtlosigkeit gestürzt und damit allen den Weg geebnet, die Illusionen verkaufen. Die Umstände, unter denen unsere Jugend leidet, wie Druck, Sorgen, Lebenswidrigkeiten, Krankheiten, ein sich immer weiterverbreitender defätistischer Geist, mediale Korruption vermarktet in attraktiv verpackten Bildern und Schlagzeilen, u.v.m. haben einen fruchtbaren Boden für heidnische und atheistische Ideen aus Ost und West geschaffen und damit massiv zur Veränderung der Lebensweise und Ideen der Muslime beigetragen. Die Jugend dieser Nation, die vielschichtig infiltriert wurde, wird aus der Ferne gesteuert. Ein diffuses und verworrenes Verständnis über die Bedeutung von Seele, Spiritualität und des spirituellen Aspekts; die besessene Jagd nach Glück, Geld und Ruhm, ohne Bedacht auf die Regeln der Scharia und notwendigen materiellen Schritte, brachte unsere Jugend dazu, einem Unsinn zu folgen, dessen Anhänger glauben, dass sie Allah (st) nicht brauchen, sondern alles durch Manifestation erzielen zu können: „Verlass dich auf deine Vorstellungskraft, konzentriere dich auf das, was du willst. Die Schwingungen werden es zu dir ziehen.“ Und das ist das Gesetz der Anwendung, auf dem ihre Praktiken beruhen. Und eigentlich manifestieren sie die menschlichen Unzulänglichkeiten der Jugend, indem sie ihr „eine Religion schaffen, deren Verpflichtungen einfach und leicht zu erfüllen sind,“ wie es der psychologische und pädagogische Therapeut, Abdul Rahman Zakir Al-Hashemi, ausdrückt.

O Muslime! Wenn die Grenzen zwischen wahr und falsch verschwinden, entstehen Mythen und trügerische Lügen. Wir sagen nur: O Allah, Du bist unser Herr, und wir sind Deine Diener. Dein Dekret gilt für uns. Dein Urteil ist gerecht für uns. Wir haben keine Macht, uns selbst zu nützen oder zu schaden. Wir haben nichts in der Angelegenheit, nicht einmal das Gewicht eines Atoms. Was auch immer Du willst, geschieht, selbst wenn wir es nicht wollen, und was auch immer wir wollen, wenn Du es nicht willst, geschieht es nicht. Es gibt keine Macht und keine Kraft außer bei Dir. Unser Prophet Muhammed (saw) sagte:

«أَلَا إِنَّ رَحَى الْإِسْلَامِ دَائِرَةٌ، فَدُورُوا مَعَ الْكِتَابِ حَيْثُ دَارَ، أَلَا إِنَّ الْكِتَابَ وَالسُّلْطَانَ سَيَفْتَرِقَانِ، فَلَا تُفَارِقُوا الْكِتَابَ»

„Gewiss, die Mühle des Islams dreht sich, also dreht euch mit dem Buch, wo immer es sich dreht. Gewiss, das Buch und die Herrschaft werden sich trennen, also trennt euch nicht vom Buch.“

O Muslime! Das Glück, nach dem ihr strebt, lässt sich nur in der Erfüllung des Sinnes eures Daseins in diesem weltlichen Leben erlangen. Und das ist die Erlangung des Wohlwollens von Allah (st). Wir bitten Allah (st), dass er unsere Augen mit dem Anblick des islamischen Staates erfreut, der mit dem Islam regiert, seine Gesetze anwendet und diese in allen Belangen des Lebens umsetzt.

Frauenabteilung
im zentralen Medienbüro
von Hizb ut Tahrir
المكتب الإعلامي لحزب التحرير
Zentrales Medienbüro von Hizb-ut-Tahrir
عنوان المراسلة و عنوان الزيارة
Al-Mazraa P.O. Box. 14-5010 Beirut- Lebanon
تلفون: +961 71 72 4043
www.hizb-ut-tahrir.info
فاكس: +961 13 07 594
E-Mail: ws-cmo@hizb-ut-tahrir.info

Seitenkategorie

Links

Die westlichen Länder

Muslimische Länder

Muslimische Länder